Betriebs-, Sicherheits- und Schutzkonzepte für PV-Anlagen und Batteriespeichersysteme

 

Call-for-Papers endet am 30. Juni 2021

 

Die Tagung fokussiert sich auf den aktuellen Stand der Regeln der Technik, Normen und Richtlinien bei Bau, Installation und Betrieb von PV-Anlagen und von Batteriespeichersystemen. Am ersten Tag steht die Planung, Montage, Installation und Betrieb von Photovoltaik-Anlagen und am zweiten Tag Batteriespeichersysteme im Mittelpunkt. Die baulichen und elektrotechnischen Anforderungen an Komponenten sowie an Auslegung und Installation werden vermittelt. Neben der Optimierung des Anlagenbetriebes werden typische Fehler und Mängel beim Anlagenbau und Lücken bei der Sicherheit aufgezeigt und erläutert.

Qualitätskriterien von Speichersystemen sowie deren Auslegung und Installation, Betrieb, Alterung sowie Recycling und Transport insbesondere von Lithium-Ionen-Batterien werden dargestellt und diskutiert. Neue Forschungs­ergebnisse sollen in der Tagung ebenfalls vorgestellt werden. Zudem werden künftige Anforderungen frühzeitig diskutiert, um Lösungen zu finden und damit Photovoltaik und Batteriespeichern als dezentrale Lösungen der Energiewende voranzubringen.

 

Veranstaltungsort:

Magnus-Haus Berlin
Am Kupfergraben 7
10117 Berlin

 

Teilnahmegebühr: 880,- € zzgl. MwSt., für DGS-Mitglieder 780,- € zzgl. MwSt.

 

Tickets

Call for Papers

Deadline: 30. Juni 2021

 

Beteiligen Sie sich aktiv an der Programmgestaltung der 6. Deutschen PV-Betriebs- und Sicherheitstagung und senden Sie Ihre innovativen Beiträge (als ein- oder mehrseitige Word- oder Powerpoint-Datei) bis 30. Juni 2021 an rh@dgs-berlin.de.
 

Wir rufen hiermit zum Einreichen von Fachvorträgen zu den folgenden Themenschwerpunkten auf: 

  • Arbeitsschutz und Montagesicherheit
  • Statische und bauliche Anforderungen
  • Bauregeln und Bauliche Sicherheit
  • fachgerechte Konstruktionen und Modulbefestigungen
  • Qualitätssicherung und Elektrosicherheit
  • Brandschutz und Lichtbogenvermeidung
  • Fehler- und Schadenfälle
  • Fehlersuche und Detektion (Thermografie, EL…)
  • Netzintegration und Betriebssicherheit
  • Blitz- und Überspannungsschutz
  • Reinigungs- und Schneeräumungskonzepte
  • Betriebsführungsstrategien
  • Störungsmeldung und Detektion
  • Datenerfassungssysteme und Portallösungen
  • Ertragsanalysemethoden und Betriebsergebnisse
  • Optimierungspotenzial und Repowering
  • Smart-Home/Grid-Lösungen
  • Anforderungen an den Netzparallelbetrieb
  • Wartungs- und Instandhaltung
  • Betrieb und Sicherheit bei Batteriespeicher

 

Darüber hinaus setzen wir 2021 insbesondere folgende Themenschwerpunkte:

  • Neuen Anforderungen aus dem EEG2021
  • Betrieb von PV-Anlagen nach dem EEG
  • Schnee- und Windsichere Lösungen für Flach- und Leichtbaudächer
  • Befestigung mit Kunststoff und Klebungen
  • Netzsicherheit und SmartGrid-Anforderungen
  • Eigenverbrauchs- und BackUp-Lösungen
  • Performance, Alterung und Degradation
  • Prüf- und Testprozeduren von Lithium-Ionen-Batterien
  • Brandschutz und Sicherheitsregel für die Planung
  • und Installation von Batteriespeichern
  • Transport und Recycling

 

HINWEIS: Abstracteinreicher, deren Beitrag ins Programm aufgenommen wird, nehmen gebührenfrei an der Veranstaltung teil.

 

Download FLYER